Talhammer
Richtiges Annapurna Basislager - Moritz

  Treks aktuell

Hinweis

Bitte beachten

Die aufgeführten Touren überlappen sich gelegentlich, besonders im Sommer und Herbst. Dies geschieht, um ein möglichst breitgefächertes Angebot zur Verfügung zu stellen. Selbstredend können nie alle gelisteten Touren durchgeführt werden. Welche stattfinden, hängt schlussendlich vom Kundeninteresse ab. In der Regel werden potentielle Kunden spätestens drei Monate vor Beginn einer Tour informiert, ob diese zustande kommt oder nicht.

Nepal Treks 2020 - Frühjahr

Tamang Heritage Trail, Langtang, Gosainkhund, Helambu

23.03.-11.04.2020, 20 Tage --- Teahouse Trek --- Talhammer --- III --- 1650€ KTM/KTM

 

Die vier Hauptgebiete in der beliebten Trekking-Region direkt nördlich von Kathmandu werden durch diese Tour verbunden. Höhepunkte sind die „Gipfel“ Cerko Ri(4950 Meter) und Surya Peak(5145 Meter) und die Überschreitung des Laurebina Passes(4510 Meter). Zusätzlich führt die Tour durch die weniger bekannten Regionen des Tamang Heritage Trail und Helambu. Die Region hat sich nun vollständig von den Schäden des Doppelbebens 2015 erholt.

Rund um den Manaslu

10.04.-29.04.2020, 20 Tage --- Teahouse Trek --- Talhammer --- III- --- 1900€ KTM/KTM

 

Die Trekkingtour um den 8163 Meter hohen Manaslu in Zentralnepal gehört noch zu den Geheimtipps des Landes und hat das „Erbe“ der mittlerweile fast völlig erschlossenen Annapurna-Region, die etwas weiter westlich liegt, angetreten. Die Zeit des mühevollen Campings ist auch hier vorbei, man kommt in rustikalen Herbergen(Teahouses) unter. Man beginnt die Tour auf nur 700 Metern Höhe und kommt somit durch so gut wie alle Klimazonen der Erde.

 

Indien Treks 2020

Ladakh: Leichte Homestay-Wanderung Lamayuru nach Shang

15.06.-02.07.2020, 18 Tage --- Teahouse Trek --- Talhammer --- III --- 1000€ Leh/Leh

 

Die ideale Einsteigertour für Neulinge in Ladakh oder ganz allgemein im Himalaya. Zu Beginn ein ausführliches Kulturprogramm, das vor allem der vollständigen Akklimatisation dient. Den Höhepunkt bildet eine zehntägige Wandertour, welche in der näheren Umgebung von Leh das stark frequentierte Markha-Tal fast vollständig meidet. Übernachtet wird nicht im Zelt, sondern bei Familien in „Homestays“. Authentisches Erleben einschließlich Fahrt zum See Pangong Tso.

Rumtse-Kibbar: Von Ladakh nach Spiti über Tso Moriri und Parang La

02.07.-26.07.2020, 25 Tage --- Camping Trek --- Talhammer --- III+ --- 3200€ Leh/DEL

 

Im äußersten Norden Indiens liegen die Regionen Ladakh und Spiti, die von der tibetischen Kultur geprägt sind. Meist entlang der Grenze zu China verläuft diese noch recht unbekannte Wanderung über das kaum besiedelte Changthang-Plateau, vorbei am Tso Moriri-See und über den 5650 Meter hohen Parang La. Selten bekommt man heute noch ein „Tibet-Feeling“ wie auf dieser Tour! Dies ist trotz der Höhe eine der körperlich leichtesten Touren im Programm 2019.

Trekking Nubra-Valley und Besteigung Stok Kangri(6153m)

27.07.-16.08.2020, 21 Tage --- Kleinexpedition --- Talhammer --- IV-V --- 3200€ Leh/Leh

 

Wer einmal einen 6000er besteigen will, dem bietet sich kaum eine aussichtsreichere und sicherere Chance als am 6153 Meter hohen Stok Kangri. Der Berg befindet sich in der tibetischen Region Ladakh im Norden Indiens. Um die Erfolgsaussichten zu optimieren wird zur Akklimatisation eine achttägige Wanderung im selten besuchten Nubra-Tal durchgeführt. Abgerundet wird mit einem ausgedehnten Kulturprogramm zu Beginn. Dazu gehört auch ein Besuch des Pangong Tso, eines großen Salzsees auf über 4000 Meter Höhe.

Von Kanji über Nyeraks und Shade nach Takh

16.08.-11.09.2020, 27 Tage --- Camping Trek --- Talhammer --- III-IV --- 3300€ Leh/Leh

 

Auch in Ladakh schieben sich die Pisten immer tiefer ins Gebirge hinein, von Klassikern wie Lamayuru nach Darcha bleibt kaum etwas übrig. Deshalb ist aber in dieser tibetisch geprägten Region im Norden Indiens die Zeit der langen Treks, auf denen man wirklich von allem Abstand gewinnt, noch nicht vorbei. Diese Tour durchquert ganz Ladakh und Zanskar diagonal von Nordwesten nach Südosten, durch oft spektakuläre, menschenleere Landschaften und Schluchten.

 

Jumlam: Die legendäre „Mittlere Passage“ von Zanskar nach Leh

10.09.-29.09.2020, 20 Tage --- Camping Trek --- Talhammer --- IV --- 2200€ Leh/Leh

 

Es ist nicht übertrieben zu behaupten, es handele sich hier um den letzten so gut wie unveränderten Klassiker der Treks durch Zanskar&Ladakh. Und nicht nur deshalb ist die Jumlam-Route etwas wirklich ganz Besonderes. Sie führt mitten durch das unbewohnte Herz der Region, keinen Menschen wird man für eine Woche sehen, stattdessen v.a. atemberaubende Canyons. Sie ist auch nur im Frühherbst begehbar, ansonsten sind die Flüsse nicht zu furten oder das Wetter zu kalt. Ein Leckerbissen für Kenner.

Kalindi Khal(5947m): Im Garhwal Himal von Gangotri nach Badrinath

22.09.-11.10.2020, 20 Tage --- Camping Trek --- Talhammer --- V --- 3250€ DEL/DEL

 

Abgesehen vom Kanchendzönga, der erst 1975 mit der Einverleibung Sikkims zur Hälfte an Indien fiel, liegen die höchsten Berge des bevölkerungsreichsten Landes der Erde im Garhwal Himal. Sie ragen zwischen Kaschmir im Westen und Nepal im Osten empor und sind seltsamerweise fast unbekannt. Die Wanderung über den Pass Kalindi Khal(5947m) beginnt an der Quelle des Ganga(Ganges) und wird oft als die eindrucksvollste des ganzen Landes bezeichnet. Für die Hindus besitzt der Garhwal Himal eine hohe religiöse Bedeutung.

Nepal Treks 2020 - Herbst

Rund um den Manaslu

03.10.-22.10.2020, 20 Tage --- Teahouse Trek --- Talhammer --- III- --- 1900€ KTM/KTM

 

Die Trekkingtour um den 8163 Meter hohen Manaslu in Zentralnepal gehört noch zu den Geheimtipps des Landes und hat das „Erbe“ der mittlerweile fast völlig erschlossenen Annapurna-Region, die etwas weiter westlich liegt, angetreten. Die Zeit des mühevollen Campings ist auch hier vorbei, man kommt in rustikalen Herbergen(Teahouses) unter. Man beginnt die Tour auf nur 700 Metern Höhe und kommt somit durch so gut wie alle Klimazonen der Erde.

Neue Wege zum Dhaulagiri und Dhampus Peak(6012m)

03.12.-22.12.2020, 20 Tage --- Camping Trek --- Talhammer --- V --- 3000€ KTM/KTM

 

Die Umrundung des Dhaulagiri(8167m) gehört zu den legendären Treks in Nepal und ist eine der letzten verbliebenen echten Campingtouren, was heißen soll, man stellt die Zelte nicht nur neben die nächste Lodge. Doch selbst hier fressen sich die Pisten immer weiter voran, und wer die alte Route geht, tut dies die ersten 5 Tage auf Staub. Diese Variante verläuft nun über gänzlich andere Täler und ist nach wie vor Fußgängerzone. Zusätzlich Besteigung des Dhampus Peak, zusammen eine harte Trekkingtour der Spitzenklasse.

Durch Solu zum Phikey Danda und Salpa Bhanjyiang

06.12.-22.12.2020, 17 Tage --- Teahouse Trek --- Talhammer --- III+ --- 1000€ KTM/KTM

 

Redet man vom höchsten Berg der Erde, fällt meistens der Name der Region: Khumbu. Die vollständige Bezeichnung lautet jedoch Solu-Khumbu. Bis vor sechzig Jahren waren die Sherpas von Khumbu die armen Verwandten jener im tiefer gelegenen Solu. Das hat sich radikal umgekehrt. An Solu geht fast der gesamte Tourismus vorbei. Das hat zumindest für die wenigen Besucher, die sich in die Foothills begeben, seine Vorteile. Charakter und Ursprünglichkeit sind hier zum Großteil erhalten geblieben.

Afghanistan 2020

Kurze Kulturreise Afghanistan im Frühjahr

30.05.-06.06.2020, 8 Tage --- Kulturrundreise --- Untamed Borders --- 1975$ KBL/KBL

 

Eine einwöchige Kulturreise durch Afghanistan, wenn das karge Land am grünsten ist. Beginn in Kabul, Flug nach Mazar-e Sharif, Besuch des Hazrat Ali Grabmals. Weiter zur berühmten Seidenstraßenoase Balkh und den Höhlen der Gandhara-Periode in Samangan. Flug zurück nach Kabul, zum Abschluss eine Fahrt ins Panjshir Tal mit dem Besuch des Grabmals von Ahmad Shah Massud. Noch ein Abend Kabul, dann Rückflug nach Deutschland. Eine kurze Einführung durch relativ sichere Gegenden des Landes.

Afghanistan: Durch den Wakhan Korridor zum Chaqmaqtin See

September 2020, 23 Tage --- Camping Trek --- Untamed Borders --- IV --- 4300$ DYU/DYU

 

Im Nordosten Afghanistans verläuft zwischen Tajikistan, Pakistan und China wie ein langer, dünner Finger der schmale Streifen des Wakhan Korridors. Die ehemalige „Pufferzone“ zwischen den Großmächten ist eine vergessene Region, besiedelt von kirgisischen Nomaden, die unter Umständen leben, die auch in Asien selten geworden sind. Völlig isoliert, in einer der abgelegensten Gegenden der Welt. Eine anspruchsvolle Tour alten Stils, für wahre Kenner und Liebhaber. An-und Abreise über Dushanbe.

Melonen und Trauben: Die große Afghanistan Rundreise

September 2020, 16 Tage --- Kulturrundreise --- Untamed Borders --- 4450$ KBL/KBL

 

Die zweite Septemberhälfte ist wie in vielen anderen Gegenden in den Bergen Südasiens auch in Afghanistan ohne Zweifel die perfekte Reisezeit. Nicht so verheerend heiß wie der Sommer, nicht bitterkalt wie im Winter. Es ist Erntezeit – und es ist unerklärlich, wie ein Land, das nur aus Stein zu bestehen scheint, manche der köstlichsten Melonen und Trauben weltweit hervorbringt. Diese Kulturrundreise verbindet einige der größten Denkmäler des Landes mit diesem Reichtum.

Spätherbstliche Kulturrundreise Afghanistan - und Bozkashi

November 2020, 16 Tage --- Kulturrundreise --- Untamed Borders --- 4450$ KBL/KBL

 

Im November wird es reichlich frisch in Afghanistan, doch ist erst dann die Zeit für das wilde Reiter“spiel“ Bozkashi, welches die Turkvölker im Norden betreiben. Die Reise beginnt in Herat, der historisch intaktesten Stadt des Landes. Vier Nächte in Bamian bei den Hazara, wo man sich absolut sicher frei bewegen kann, Besuch der Seen von Band-e Amir. Wieder in den Norden nach Mazar-e Sharif und Balkh, natürlich ausgiebig Zeit in Kabul, inklusive eines Tagesausflugs ins nahegelegene Panjshir Tal.

Copyright © 2019 All Rights Reserved